Liebe Waage, lüg mich nicht an! 4 gute Gründe sich nicht zu wiegen

Diät_Sport_wiegen

enthält unbeauftragte Werbung


Ich wiege mich schon seit Jahren nicht mehr.

Nicht, weil ich keine Waage besitze, denn mein Mann liebt es sich zu wiegen. Auch nicht, weil ich die Zahl auf der Waage nicht ertragen würde. Nein, das ist es nicht…

Das letzte Mal habe ich mich im Jahr 2013 gewogen und die Waage zeigte mir 62 kg an (heute wiege ich mit Sicherheit wesentlich mehr). Das ist die letzte Erinnerung die ich habe, als ich auf einer Waage stand. Ich kann auch heute nicht mehr sagen was ich damals gefühlt habe: Freude, zu dick, zu dünn, schön oder schlank – ich weiß es einfach nicht mehr. Deshalb: Ich will mich nicht mehr wiegen!

 

Mein Köpergefühl ist mir wichtiger

Und da kommt es für mich auch schon zum entscheidenden Punkt: Es war und ist mir egal was die Waage mir anzeigt, da mein Körpergefühl nicht von der Zahl auf der Waage abhängig ist. Heute wiege ich mit Sicherheit mehr. Und es gibt Tage die jeder kennt, da fühle ich mich pudelwohl und attraktiv. Es gibt aber auch Tage, da mag ich mich nicht – da fühl ich mich einfach nicht wohl in meiner Haut. Aber eine Zahl würde mir dabei tatsächlich nicht helfen, egal in welche Richtung meiner Körperliebe es da gehen würde. Damals war mir klar, dass ich mich nicht mehr wiegen werde, weil ich darin tatsächlich keinen Sinn mehr gesehen habe.

Was ich damit sagen will: Hör auf deinen Körper, vermiss ihn lieber mit einem Maßband um vergleichbare Daten über deinen Körper zu erhalten, achte auf dein Wohlbefinden, bewege dich und ernähre dich sinnvoll. Anstatt dich zu oft zu wiegen und ständig über die diese eine Zahl nachzudenken.

 


 

4 x Gründe sich nicht mehr zu wiegen

Ich möchte dir vier gute Gründe vorstellen, warum du dich nicht ständig auf die Waage stellen solltest. Dabei kann ich gut verstehen, dass die Versuchung groß ist, gerade wenn du gerade abnehmen möchtest, dich bewusster ernährst oder angefangen hast Sport zu treiben (und für all diese Entscheidungen in deinem Leben ein Lob von mir!). Doch, vor all diesen Hintergründen vergisst man oft, was die Zahl auf der Waage mit einem macht:

 

1. Frustration

Sich zu wiegen kann dich echt frustrieren. Angenommen, du hast etwas mehr auf der Waage als sonst, trotz Sport oder Ernährungsumstellung, kann es passieren, dass du in alte Muster zurückfällst und aufhörst dein Leben gesünder zu gestalten. Es bremst deine Motivation und das alles nur wegen einer Zahl auf der Waage.

2. Muskelaufbau

Du wiegst trotz intensivem Sport und einer bewussten Ernährung mehr als sonst? Dafür gibt es einen einfachen Grund: Wenn du mehr Sport treibst, ändert sich die Zusammensetzung deines Körpers. Aufgrund deines Sports verbrennt dein Körper Fett, baut gleichzeitig Muskeln auf und die wiegen vergleichsweise mehr. Das heißt, du siehst schlanker aus, wiegst aber mehr. Ein Blick auf die Waage würde dich hier also nur verunsichern.

3. Gewichtsschwankungen

Es gibt wirklich viele Dinge die deinen Körper beeinflussen. Beispielsweise wieviel du gegessen oder du getrunken hast, ob du beim Sport viel geschwitzt hast, deine Periode etc. Dein Gewicht schwankt ohne dass sich dein Körper zwingend verändert haben muss und das schlägt sich auf die Zahl der Waage wieder. Also, wozu wiegen?

4. Gesundheitszustand

Dein Gewicht sagt nichts über deinen Gesundheitszustand aus. Es gibt Menschen die wiegen sich täglich und dennoch sind sie nicht zwingend gesünder oder fitter als du. Umgekehrt gilt natürlich das gleiche. Wenn du deine Ernährung bewusst umgestellt hast und dich regelmäßig im gesunden Maße bewegst, ist das wiegen einfach unnötig.

 


 

Was ist, wenn man sich doch unbedingt wiegen will?

Ich verteufel wirklich niemanden der sich dann doch auf die Waage stellt. Hier gilt: Es muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich beobachte nur sehr oft, dass jemand zu schnell aufgibt, nur weil die Waage nicht das zeigt, was man sich erhofft hat.

Falls du dich trotzdem wiegen möchtest, dann lass mich dir noch ein paar Tipps auf den Weg geben:

  1. Tipp: Wiege dich nackt und verzichte komplett auf Kleidung und Schuhe.
  2. Tipp: Wiege dich nur an einem festgelegten Tag, zum Beispiel 1 x die Woche, immer dienstags.
  3. Tipp: Wiege dich vor dem Frühstück, da ist dein Magen leer. Am besten nach dem Gang auf die Toilette.
  4. Tipp: Auch wenn die Waage nicht das anzeigt, was du dir wünschst: Bleib ruhig und genieße dein Leben! Die Zahl auf der Waage bestimmt nicht dein Glück.

 


 

Auch wenn es jeder zu dir sagt

Ich kenne das, wenn man mit sich und seinem Körper nicht zufrieden ist und man glaubt, dass das Wiegen einem die körperlichen Erfolge besser zeigt. Und auch wenn es jeder zu dir sagt (es ist wirklich so!): Hör auf deinen Körper und vertraue nicht nur einer Zahl auf der Waage.

Wenn ich zum Beispiel eine Clean9-Kur mache, wiege ich mich auch nicht, sondern vermesse meinen Körper einmal am Anfang und einmal am Ende der Kur. Ich messe dann unter anderem meinen Bauchumfang und meine Taille aus. Für mich kann ich so besser erkennen in welchen Körperregionen ich wieviel cm verloren habe. Also, stay positive und schmeiß deine Waage endlich weg.

 


 

Pin mich!

Merke dir diesen Pin auf Pinterest und teile ihn gern mit deiner Community.

Foto im Pinbild: www.pixabay.com | Beitragsbild: Background photo created by freepik – www.freepik.com


Wichtige Hinweise: Wir sind keine Mediziner und dieser Artikel oder diese Website stellen keine ärztliche oder ähnliche Beratung dar. Wir berichten hier über unsere persönlichen Erfahrungen, die wir mit Forever-Produkten machen. Solltest du gesundheitliche Probleme oder medizinische und ähnliche Fragen haben, wende dich bitte an den Arzt/ die Ärztin deines Vertrauens. Wir übernehmen nicht die Verantwortung für Falschanwendungen sowie Personen- oder Sachschäden, die im Zusammenhang mit unseren Beiträgen, Produktempfehlungen oder ähnliches dieser Art stehen. Bei Erkrankungen (z.B. Adipositas, Diabetes mellitus u.s.w.) sollte unbedingt ein Arzt konsultiert werden. Alle Angaben ohne Gewähr. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.