Vegane BBQ-Sauce selber machen | Barbecue-Sauce

bbq sauce

enthält unbeauftragte Werbung

Vegane BBQ-Sauce selber machen: Das Rezept ist einfach und unschlagbar lecker. So brauchst du nie wieder Barbecue-Sauce kaufen.


Vegane BBQ-Sauce selber machen

Zutaten für etwa 220 ml BBQ-Soße

  • 150 g Ketchup | hier geht es zu unserem Rezept für veganen Ketchup ohne Haushaltszucker
  • 50 g Agvavendicksaft | alternativ: 100 g brauner Zucker
  • 1 TL Sojasoße
  • 1 TL Öl
  • 25 ml stilles Wasser
  • 25 ml Apfelessig
  • 1 TL Paprikapulver, Edelsüß
  • 1 Messerspitze geräuchertes Paprikapulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • optional: frisches Chili | z.B. Chiliflocken

Hilfsmittel:

  • Topf ohne Deckel und Herdplatte
  • Schneebesen oder Rührlöffel
  • Flasche mit Schraubverschluss, Schraublgas mit Deckel oder Behälter mit Deckel

Nährwertangaben pro 100 g: 104 kcal | 19 g KH | 2 g E | 2 g F

Abkürzungen: g = Gramm | EL = Esslöffel | Pck. = Päckchen | ml = Milliliter | TL = Teelöffel | KH = Kohlenhydrate | F = Fett | E = Eiweiß | kcal = Kalorien


Zubereitung der veganen BBQ-Sauce 

bbq sauce

Foto: Vegane BBQ-Sauce selber machen

1. Zutaten aufkochen: Alle Zutaten in einen Topf geben und unter rühren einmal aufkochen lassen. Danach bei mittlerer Hitze für etwa 15 Minuten weiter köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

2. Die vegane BBQ-Sauce abschmecken: Mit Salz und Pfeffer und optional mit Chiliflocken noch einmal abschmecken. Danach in ein sauberes Schraubglas füllen und abkühlen lassen.

 


Haltbarkeit und Lagerung

Die vegane BBQ-Sauce verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. Innerhalb von etwa 5 bis 7 Tagen verzehren.


Noch mehr vegane Dips, Soßen und mehr

vegane dips

Foto: Vegane Dips und Saucen für Grill, Salat, Fondue oder Raclette

Auf unserem Blog gibt es noch mehr vegane dipbare Leckereien:


PIN MICH

Teile dieses Rezept auf Pinterest und merke es dir dort für später.

vegane bbq soße

Rezept | Vegane BBQ-Sauce selber machen | Barbecue-Sauce

Comments are closed.